Allgemein, singen, sprechen

Erkältet? Grippe? Das hilft der Stimme

Die Welle rollt…

Wir schniefen, krächzen, bellen. Fühlen uns matt und elend.

Das ist anstrengend, besonders für die von uns, die viel mit der Stimme arbeiten. Kenne ich als Vocal Coach gut!

Da steht das wichtige Meeting an. Der Vortrag. Die Präsentation.  Die Schulklasse. Oder auch die heißgeliebte Gesangsstunde. Und kurz davor geht’s los. Wie bestellt.

Es gibt aber Hilfe. Ich erinnere an viel Heißes trinken, den Körper warmhalten, einen Gang zurückschalten. Und meine Specials obendrauf erfahrt ihr jetzt.

Auch mich hat´s grad mal wieder erwischt. Ich habe das für erneute Recherchen genutzt und für euch ausprobiert.

Grundsätzlich braucht es 2 Dinge: Ausbreitung verhindern und Ausleiten. Erkältungen sind Viren und die muss der Körper los werden. Dabei helfen wir ihm jetzt.

Meine Top 8 bei Erkältung

Achtung: ich bin kein Arzt! Im Zweifelsfall immer medizinischen Rat einholen!

1. Schnell reagieren.

Bei ersten Anzeichen wie Trockenheit im Hals oder verstopfte Nase, Niesen, handeln. Wenn wir die Schleimhaut jetzt feucht halten,  verhindern wir die Ausbreitung.
Isla Moos und Emser Salz Pastillen für den Hals zusammen mit Meerwasserspray für die Nase. Auch Gelo Revoice kann da gute Dienste leisten, weil es die angegriffene Schleimhaut regeneriert.

2. Lymphsystem in Gang bringen

Schon gewusst? Die Lymphe ist für den Abtransport verantwortlich.  Wenn Schleimhäute anschwellen,  ist das ein Zeichen für Lymphstau. Hier heißts: In Fluss bringen.

Da gibt es einen Druckpunkt, den ich selbst probiert habe. Mit verblüffender Wirkung. Die Nase schwoll sofort ab.

Folgenden Punkt über den Schlüsselbeinen so drücken: Gekreuzte Finger der Länge nach in die Kuhle legen. Zudrücken.  30 sec. pro Seite.

Lymphgriff

3. Süßholzwurzel Tee trinken

yogiteeSänger-Geheimtipp. Super Hilfe für Rachen und Bronchien. Leider vom Geschmack her nicht jedermanns Sache.

Ohne werben zu wollen: Yogi-Tee Tee Lakritze Minze.
Ein Schuss Sojamilch rein. Super. Der schmeckt gut und die Minze setzt der Süßholzwurzel gut was entgegen und erfrischt. Vorsicht wenn ihr Bluthochdruck habt. Und auch sonst 3-5 mal täglich eine Tasse. Nicht mehr.

4. Nase frei kriegen. So gehts richtig.

Das Sekret muss ablaufen, sonst droht ne Nebenhöhlen Entzündung. Deswegen kann es sinnvoll sein, abends trotz Meerwasser noch ein Schnupfenspray ( für Kinder reicht) aus der Apotheke zu nehmen.

Und so nimmt man Nasenspray richtig (Vom Hausarzt meines Vertrauens):

Ein Nasenloch zuhalten. 1 Sprühstoß ins Freie hinein. NICHT HOCHZIEHEN! Damit läuft das Zeug in den Rachen und verätzt ihn. Damit kann sich die Infektion verschlimmern. Hab ich auch jetzt erst gelernt. Leicht Einatmen und dann den Kopf langsam zur einen Seite, zur anderen, dann nach hinten und wieder nach vorn. So kommt das Medikament in Nase und Nebenhöhlen.

Am Besten ein Präparat für Kinder nehmen. Reicht. Und nicht länger als 5 Tage.

Zum Thema schneuzen:

Nur dann, wenn es leicht geht. Und dann behutsam. Immer ein Nasenloch zuhalten. Sonst drückt man das Sekret in die Nebenhöhlen. Und da kann es sich entzünden.

Ansonsten gilt: Hochziehen erlaubt. Das beeinträchtigt die Bekämpfung des Virus nicht.

5. Die Stimme päppeln – Stimmhygieneübungen

Eine Schnupfen Nase tut der Stimme nichts. Fühlt sich nur komisch an. Wenn wir jedoch husten, belasten wir die Stimme. Daher sollten wir bei trockenem Hustenreiz zu folgendem Trick greifen ( von meinem fantastischen Hausarzt, funktioniert!): Wenn wir den Reiz verspüren, ganz kurz räuspern. Dann lässt das sofort wieder nach.

Außerdem: Zwei Stimmübungen machen:

a) Kausummen.
In angenehmer Lage einen Ton Summen und dabei Kaubewegungen machen.
Nach 2-3 Min dürftet ihr Entlastung spüren.

b) Lippenrollen.

Dazu gibt’s hier ein Video – in dem ich selbst auch ganz schön erkältet war 😉

 

Deutlich statt laut

Wenn ihr sprechen müsst,  versucht deutlich zu sprechen statt laut. Hier bewährt sichs, grundsätzlich eine gute Sprechtechnik zu haben. Ein paar Einheiten Stimmtraining legen da eine gute Grundlage.

Wenn wir erkältet sind,  verstärken sich eben leider die kleinen Fehlbenutzungen und unguten Angewohnheiten, die wir haben.

Wer gelernt hat, die Energie für die Stimme aus Körper und Artikulation zu beziehen, kann gut kompensieren.

6. Vitamine und Schleimlöser aus der Natur: Mein Powersmoothie

Antjes_PowersmoothieMixe einen halben Apfel, ein Stück Gurke und einige Zweige frischen Thymian mit ein paar Spritzern Zitronensaft und etwas Wasser zu einem green Smoothie.

Vitaminreich, basisch und schleimlösend durch den Thymian.

7. Hör mal, was dir deine innere Stimme so erzählt

Wenn du dir Ruhe gönnst, und mal einen Gang zurück schaltest, kannst du sie hören, deine innere Stimme. Sie wird dir erzählen, was deinem System gerade zuviel ist. Was als nächster Entwicklungsschritt dran ist. Krankheit kommt nicht nur von den bösen Viren und Bakterien. Denkstrukturen, Stress, Ängste und seelische Themen drücken sich in Krankheiten aus. Hier kann ich dir sehr Rüdiger Dahlke „Krankheit als Sprache der Seele“ empfehlen. Es lohnt sich, dass du dich mit dir auseinandersetzt.

Beispiel: Ich habe zu der Zeit, wo ich diesen Artikel schreibe, eine starke Bronchitis. Ich bin von meiner Grundthematik eh ein Lungenmensch. Habe empfindsame Bronchien. So wie andere z.B. einen leicht reizbaren Magen.

Die innere Stimme spricht

Ich habe mir in den Wochen vor meiner Erkrankung unglaublich wenig Zeit für mich gönnen können. Stimmcoachings, dann das was man als Selbständige sonst noch so zu tun hat, dann aber auch Proben über Proben für ein neues Projekt. Ich war keinen Abend mehr vor 11 daheim. Jetzt ist alles geschafft. Da fordert der Körper plötzlich seinen Raum. Und das tut er mit einer Bronchienerkrankung. Husten, das ist eine klassische Raum- und Abgrenzungsthematik. Mit Husten hält man andere auf Abstand und hat so automatisch mehr Raum für sich. Das ist Irgendwie clever oder? Kluger Körper.

Jetzt wo ich ersteinmal Termine abgesagt und für den Rest der Woche deutlich reduziert habe, merke ich, wie eine innere Stimme liebevoll mit mir spricht. Antje, nicht immer so schnell. Geh langsamer (muss ich aus körperlichen Gründen jetzt auch. Und spüre, wie das geht. Dass das eben auch geht.), nimm dir Zeit für dich, entschlacke mal das eine oder andere. Was ist dir denn wirklich wichtig?

Zuhören lohnt sich

Zuhören lohnt sich, denn diese Stimme sagt dir dann auch, was es ist. Lässt dich spüren, dass alles mit weniger auch funktioniert. Heilsam ist das. Und dazu muss der Körper uns zur Ruhe zwingen. Sonst hören wir nicht. So werden Seele, Person und Körper wieder ein Team. Manchmal muss das wehtun, damit wirs kapieren.

Ich spüre plötzlich eine größere Gelassenheit. Bei allem, was da noch schmerzt und schnieft. Der Mann der mir im Weg steht, stört mich nicht mehr. Das schreiende Kind kann ja auch nichts dafür. Solche Sachen haben mich zum Schluss sofort auf 180 gebracht. Das lässt tief blicken…

Die Learnings werde ich mir notieren und mich die nächsten Woche dran erinnern.

8. Umprogrammieren

Wer sich übers Kranksein ärgert, muss damit rechnen, dass der Zustand länger anhält. Denn wogegen wir uns wehren, das wird immer stärker. Also heisst es zunächst: Annehmen. Ja, ich weiss…ääääätzend….und dann tu Schönes. Etwas, das deine Laune hebt. Das fördert die Genesung. Ich gehe dann z.B. gern, wenn es mein Zustand zulässt, auf einen kurzen Sprung in meine Lieblingsespressobar und trinke dort einen – nein, keinen Kaffee – Minztee. Aus frischer Minze. Esse ein Croissant. Lasse mich ein wenig betüddeln.

Und dann gibts verschiedene mentale Strategien, für die ich nicht Expertin bin, zu denen ich aber Experten kennen.

Experten für das richtige Mindset

Tina Lotz z.B. zeigt Menschen, wie sie sich umprogrammieren. Von schädlichen Glaubenssätzen, die uns oft unbewusst sind, Abstand gewinnen. Weg von „Immer werd ich kank.“ „Mich erwischts auch jedes Mal“  „Ich kann es mir nicht leisten, krank zu sein“)

Wenn euch das interessiert, schaut gerne bei Tina vorbei:

https://www.programmiere-dich-gluecklich.de/

Wenn ihr viel krank seid, und nicht so recht wisst, warum, euch bereits habt untersuchen lassen,  ist Mesut Sagdic möglicherweise ein Coach für euch, oder auch Win Sylvester. Ich habe beide persönlich kennen gelernt und bin von ihren Ansätzen begeistert. Natürlich musst du deinen Weg für dich finden. Und die richtigen Menschen zur Begleitung.

Zur Homepage von Win

Zur Homepage von Mesut

 

Soooo ihr Lieben. Jetzt sind wir aber gewappnet oder?

Fragen?

Waren die Infos hilfreich für dich? Hast du Fragen oder vielleicht einen weiteren erprobten Tipp? Teil ihn gern mit uns.

Geteiltes Wissen hilft allen

Und apropos teilen: wenn es dir gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du den Artikel teilst – auf Facebook, per mail, oder wie du möchtest und mich dadurch unterstützt. Außerdem erreichen wir so gemeinsam Menschen, die diese Tipps gut gebrauchen können. Und ich freue mich, wenn du diesen Blog abonnierst. So verpasst du keinen neuen Artikel mehr.

IMG-20190131-WA0002

Stelle deine Stimme auf eine stabile Basis und überstehe so auch die nächsten Erkältungen stimmgesünder

Falls du jetzt Interesse an Stimmtraining bekommen hast: Es wartet ein toller Workshop auf dich: Vom Atem zur Stimme. Lerne völlig neue Ressourcen für deine Stimme kennen und erfahre, dass deine Grenzen nicht da sind, wo du sie vermutest. 25.5.2019, 10-18 Uhr. Nürnberg, Königstr. 67, Kosten € 95,-

Melde dich am besten schnell an, denn es gibt nur 10 Plätze und: Dieser Klassiker mit den Erfahrungen aus 10 Jahren Stimme Nürnberg läuft dieses Jahr nur 1x. Nämlich im Mai.

Hier gehts zu den Infos

Sag auch das gerne Interessierten weiter!

Alles Liebe für dich, deinen Körper und deine Stimme!

Deine Antje

 

Wenn du ganzheitlich orientiert bist, dürfte auch der Blog von Rüdiger Dahlke etwas für dich sein.

Zum Blog

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s